Über den Autor

Ich leite ein  Beratungsinstitut, unter anderem für existenzielle Lebensfragen, Selbstwirksamkeit und Ich-Entwicklung und bilde BeraterInnen und TransaktionsanalytikerInnen aus.

Mein Lebensmittelpunkt befindet sich in Hamburg an den Landungsbrücken.  In Hamburg und in der Trinationalen Metropolregion am Oberrhein – Lörrach/Basel/Mulhouse biete ich Gespräche, Beratung und Coaching in der persönlichen Begegnung und digital per Skype und Zoom an.

Wesentliches für mein Leben und meine Arbeit habe ich unter anderem in der Begegnung, Beziehung und Auseinandersetzung mit anderen Menschen gelernt.

Dazu gehören vor allem meine Kinder, die Partnerin mit der ich heute Leben teile und die Partnerinnen mit denen ich Leben geteilt habe. Ebenso von Menschen die mich ausgebildet und gelehrt haben.

Dazu zählen unter anderem Dozenten an der Theologischen Hochschule Ewersbach, die mein Denken in Bezug auf Menschenbilder, Ethik und Pastoraltheologie förderten. (Willy Weber, Prof. Dr. Wilfried Hauback und Wolfgang Theiß u.a.).

Meine ersten Ausbilder in der Klinisch/Kirchlichen Seelsorge Fortbildung (KSA) Friedhelm Sticht und Erika Kochsiek, die meine beraterischen und analytischen Kompetenzen Ende der  90ziger Jahre, erspürten und stärkten.

Ebenso meine Mentoren Andreas Müller und Wilfried Weniger, die ein Jahrzehnt immer wieder ein offenes Ohr und viel Zeit für Begegnung ermöglichten.

Meine Ausbilder, die mich in den vergangen zwanzig Jahren stetig ermutigt, herausgefordert und meinen Geist und meine Seele in therapeutisch und analytischen Weiterbildungsprozessen geformt und geschärft haben (Prof. Dr. Helmut Harsch, Holle und Birger Gooss, Günter Hallstein, Tatsugen Ravi Welch).

Eine Menge konnte ich auch entdecken und lernen von Autoren die mir auf meinem Weg begegnet sind:

Erich Fromm, Max Frisch, Henry Miller, Hans Küng, Kurt Lückel, Meister Eckhart, Paul Zulehner, Henri J.M. Nouwen, Richard Rohr, Arno Gruen, Puma Chödröm, Thomas Espedal, Hartmut Rosa, Jacques Derrida, Daniel Stern, Peter Levin, Eric Berne, Leonard Schlegel

Und letztlich in jeder einzelne Begegnung mit Klienten und Ausbildungskandidaten, Kolleginnen und Kollegen bin ich auf Unbekanntes und neues getroffen und partizipiere bis heute von der Auseinandersetzung mit ihnen.

Wenn du mehr erfahren willst, schreib doch einfach ein paar Zeilen per Mail oder WhatsApp oder nutze den Eintrag in den Newsletter. Ich freue mich auf Austausch mit dir und bin neugierig auf dich.